Interclub

Teams und Captains 2019

Liga Captain
Damen  
Jungseniorinnen 30+ NLC Daniela Wicki
Jungseniorinnen 30+ 1L Nadia Leuenberger
Jungseniorinnen 30+ 2L Carola Schneider
   
Herren  
Aktive 2L Jonas Aebischer
Jungsenioren 35+ NLC  Ambros Notz, Urs Perler  
Jungsenioren 35+ 2L I Dion Brunner
Jungsenioren 35+ 2L II  Rolf Hänni
Senioren 45+ 1L Reto Fasnacht
Veteranen 55+ 3L Manfred Aebischer

Weekend-Rückblicke der Teams

Woche 3: JS 2. Liga I | Dion Brunner

Woche 4: NLC Damen | Daniela Wicki

Woche 5: 55+ | Manfred Aebischer

Woche 2 | Herren Aktive

Aufstiegsambitionen untermauert

 

(JA) „Endlich geht’s los.“ Diesen Satz hörte man letzten Sonntag immer wieder. Die Herren Aktive Mannschaft startete nach verschobener Startrunde gegen den TC Brodhüsi aus Wimmis.

 

In der Winterpause kam es zu einigen Mutationen in der Mannschaft. Theo Thurnherr (Ausland), Keke Stettler (Studium) und Yannik Demierre (Schach) stehen diese Saison dem Kader leider nicht zur Verfügung. Trotz dieser Abgänge konnte sich unsere Mannschaft verstärken und peilt diese Saison den Aufstieg in die erste Liga an.

 

Um 14 Uhr begannen die ersten Einzel. Tizian Raemy wusste mit Präzision und Ballgefühl zu überzeugen und verpasste seinem Gegner eine Tennislehrstunde. In die andere Richtung verlief das Einzel von Nicolas Emmenegger, der gegen einen starken Linkshänder den Kürzeren zog. Jérôme Schutz konnte nach einer kurzen Konzentrationspause am Ende des ersten Satzes einen ungefährdeten Sieg einfahren. Auch die letzten drei Einzel entschieden die Murtner klar für sich.

Hervorzuheben sind die Siege der Teamneulinge Dennis Schweitzer (Piaggio Barbetreiber aus Salvenach) und Nicolas Jürgensen (Courgevaux), welche sich diskussionslos und ohne Break durchsetzten.

Auf die Einzel folgten die Doppel. Noah Thurnherr und Team-Captain Jonas Aebischer, der in den Einzeln noch pausiert hatte, liessen die Gegner mit schnellen Aufschlägen und effizienten Stoppbällen verzweifeln. Schmutz/Schweitzer waren ebenfalls siegreich. Das letzte Doppel des Tages war auch das knappste. Anstelle eines 3. Satzes gab es ein Champions-Tie-Break, bei dem Emmenegger/Jürgensen 3 Matchbälle abwehrten und mit dem 8:1 den Traumstart perfekt machten.

Durch diesen Erfolg konnte die Tabellenführung errungen werden. Nächste Gegner sind Adelboden (18.05) und Köniz (25.05 um 14 Uhr in Murten), bevor Anfang Juni die Aufstiegsspiele beginnen.

 

Aktive 2L Herren Gruppe 88

Einzel:

Schmutz Jérôme (R5) vs. Steiner Grégory (R5) 5:7 6:1 6:3

Emmenegger Nicolas (R5) vs. Hadorn Manuel (R5) 2:6 4:6

Schweitzer Dennis (R5) vs. Balmer Vinzenz (R7) 6:4 6:2

Jürgensen Nicolas (R6) vs. Treuthardt Andreas (R7) 6:1 6:1

Raemy Tizian (R7) vs. Rieder Benjamin (R8) 6:0 6:2

Thurnherr Noah (R7) vs. Feuz Lukas (R9) 6:0 6:2

Doppel:

Schmutz/Schweitzer vs. Steiner/Balmer 6:4 6:1

Emmenegger/Jürgensen vs Hadorn/Rieder 6:2 4:6 15:13

Thurnherr/Aebischer vs. Treuthardt/Feuz 6:2 6:1

 

Die weiteren Resultate der Murtner Teams:

 

30+ 1L Damen: Allschwil vs. Murten 0:6

30+ 2L Damen: Grolley vs. Murten 5:1

45+ 1L Herren Murten vs. Old Boys BS II 2:5


Woche 1 | DösiemLig

Überraschender Start für Murtens Tennis-Senioren

 

(FasR) Es schneit! Und das im Mai! Da hat sich das 1.Liga Seniorenteam des Tennisclub Murten - besser bekannt als „DösiemLig“ - in Mallorca akribisch auf die neue Saison vorbereitet. Und nun das!

 

Überhaupt war der 5. Mai ein Sonntag mit vielen Überraschungen: So präsentierten sich die Sandplätze am Morgen in einer deutlich besseren Verfassung als angenommen. Umgekehrt erging es unserem „Tower“ André Steiner, dessen Rücken sich in einer deutlich schlechter Verfassung befand als erhofft. Und so kam - unverhofft - Res „Reservinho“ Kläy in den Genuss seines lange angestrebten Comebacks im Fanionteam der DösiemLig. Einer Austragung bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und sturmartigen Böen (so zumindest die Wetterprognose) stand somit nichts im Wege und die Mannen aus Dottikon machten sich motiviert auf den verschneiten Weg durch die Schweiz nach Murten.

Kurz nach Mittag konnte mit der Begegnung auf drei Plätzen gestartet werden. Und siehe da: Es war zwar kühl und windig, aber mit fortdauerndem Spielbetrieb zeigte sich die Sonne immer mehr. 

Und auch auf den Plätzen zeigte sich immer deutlicher, dass sich die von starkem Wind begleiteten Trainings auf Mallorca ausbezahlten. Marc Schürch überzeugte durch einen starken Auftritt und bezwang seinen besser klassierten Gegner glatt in zwei Sätzen. Stefan Bula und Reto Fasnacht wussten ebenfalls durch viel Stabilität zu gefallen; insbesondere bei Capitano Reto  war an diesem Nachmittag vor allem im mentalen Bereich viel Stabilität gefragt, wusste sein Gegner doch eher mit diversen Clownereien als mit toller Beinarbeit aufzufallen.

Ganz besonders erfreulich ist der Sieg von Andreas Klaey zu vermelden, welcher sich auch durch die sehr grosse Routine seines Gegenübers nicht verunsichern liess und locker in zwei Sätzen den Sieg einfahren konnte. Einzig Thomas Stulz musste ausnahmsweise seinem Gegenüber den Vortritt lassen.

Mit einer 4:1 Führung nach den Einzeln durften bei fast strahlendem Sonnenschein und beinaher Windstille (es war trotzdem noch kühl!) die beiden Doppel gestartet werden. Wussten Marc und Thomas durch Wucht und grosse Reichweite zu gefallen, zeigte sich bei Stefan und Reto, den amtierenden Clubmeister im Doppel, das grosse gemeinsame Spielverständnis. Beide Doppel konnten trotz starker Gegenwehr in zwei Sätzen gewonnen werden.

Dass die erste Partie in der 1. Liga gleich mit 6:1 gewonnen werden durfte, diese durfte so von niemandem erwartet werden. Erwartet werden darf man hingegen von DösiemLig einen stets überzeugenden Auftritt in der dritten Halbzeit: Auch am Grill wachsen die Senioren regelmässig über sich hinaus und erfreuen Gegner und sich selbst mit Köstlichkeiten aller Art. Ein Tag voller Überraschungen konnte man somit in gemütlicher Geselligkeit ausklingeln lassen. 

Und noch eine Überraschung zum Schluss: DösiemLig grüsst nach der ersten Runde als Tabellenführer in der 1. Liga!

 

45+ 1L Herren Gruppe 22

Einzel:

Schürch Marc (R6) vs. Fischer Peter (R5) 6:4 6:4

Stulz Thomas (R6) vs. Geissmann Jörg (R6) 1:6 1:6

Bula Stefan (R6) vs. Pérez Alfredo (R7) 6:2 6:1

Fasnacht Reto (R7 vs. Haller Kurt (R8) 6:3 6:1

Kläy Andreas (R8) vs. Schmid René (R9) 6:1 6:2

Doppel:

Schürch / Stulz vs. Geissmann / Pérez 6:4 6:1

Bula / Fasnacht vs. Fischer / Haller 6:4 6:4

 

Die weiteren Resultate der Murtner Teams:

 

35+ NLC Herren: Murten vs. Nestlé 9:0

55+ 3L Herren: Lawn BE vs. Murten 4:2

(alle anderen Begegnungen mussten witterungsbedingt verschoben werden)